Freiwilligenagentur Haren

Beiträge / Pressespiegel

Wir sind umgezogen !!

 

Unser neues Gemeindehaus ist fertig.

Das Haus der sozialen Dienste und die Freiwilligenagentur Haren haben seit dem 29.04.2019 eine neue Anschrift.

49733 Haren, Martinusplatz 4

Die telefonsiche und elektronische Erreichbarkeit haben sich nicht geändert.

 

Alle Sprechstunden der Fachdienste beginnen aufgrund von noch durchzuführenden Baumaßnahmen erst wieder ab dem 03.06.2019. Bis dahin stehen die zentralen Ansprechstellen in Meppen/Sögel zur Verfügung.

 

 

 

 


 

„Kleiner Alltagsheld 2018“ – Abschlussveranstaltung in der Sporthalle der Clemensschule in Wesuwe

Schüler, die sich überdurchschnittlich engagieren

Elisa Held ist 1. Preisträgerin

Die Schüler der Gebrüder-Grimm-Schule in Osterbrock mit Bürgermeister Helmut Höke (r.).
 

Haren-Wesuwe (au) –„Kleiner Alltagsheld 2018“ ist Elisa Held aus Twist-Rühlerfeld. Bei der Abschlussaktion des jährlichen Wettbewerbs der Freiwilligenzentren- und -agenturen, des Landkreises Emsland und der Meppener Tagespost (MT) sowie des EL-Kurier in der Sporthalle der Clemensschule in Wesuwe wurde die 16-jährige Schülerin der Johannesschule in Meppen für ihr Engagement gegen Kinderlähmung geehrt.

Die Veranstaltung moderierte wie immer Christian Hüser vom Freiwilligenzentrum Meppen, einen Auftritt hatte auch Zauberkünstler Endrik Thier.

Außer der 1. Preisträgerin Elisa Held wurden noch etliche andere engagierte Schüler geehrt, so zum Beispiel eine Schülergruppe der Gebrüder-Grimm-Schule in Geeste-Osterbrock. Sie hatten sich im vergangenen Jahr als Streitschlichter verdient gemacht.

Auch Finnja Fischer aus Twist bekam einen Preis. Die 15-jährige ist Messdienerin, hilft Kindern eines Rehasportvereins, engagiert sich im Schwimmverein und ist bei den „Mitmischern“ aktiv.

Ein Sonderpreis ging in diesem Jahr an Marie Anneken, Juliane Horstmann und Mariana Rudolph von der Martinus-Oberschule in Haren. Die drei Schülerinnen besuchen in ihrer Freizeit Bewohner des Seniorenzentrums St. Martinus in Haren. Dafür gab es von Petra Menger von der AOK den Sonderpreis in Form von Eintrittskarten und Verzehrgutscheinen für ein Spiel der Handballmannschaft der HSG Nordhorn/Lingen.

Dann kam Fiete Kösters an die Reihe. Der achtjährige Groß Berßener sorgte dafür, dass eine verletzte ältere Dame schnelle Hilfe bekam.

Ebenfalls für ältere Leute sind in ihrer Freizeit Jan Menke und Lara Menke da. Auch die beiden 13-jährigen Schüler des Gymnasium Marianum in Meppen besuchen Bewohner des Seniorenzentrums St. Martinus in Haren, um mit ihnen gemeinsam Zeit zu verbringen.

Den zweiten Sonderpreis des Tages in Form einer Geldzuwendung verlieh dann Ulrich Janzen von der Volksbank an Schüler der Grundschule Hemsen, die sich seit Jahren den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit widmen. Preisträger ist auch Artur Gaas. Der 13-jährige Schüler der Johannesschule in Meppen ist Mitglied der Ringerabteilung beim TV Meppen und trainiert jeden Dienstag Kinder und Jugendliche.

Unterstützt wurde die Suche nach jungen Ehrenamtlichen von der AOK und den Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie den Kommunen im mittleren Emsland. „Ohne diese Unterstützung könnten wir diese Aktion nicht durchführen“, dankte Christian Hüser den Sponsoren.

 

Quelle: EL-Kurier vom 24.0.2019 online